Kuchen wie bei Omma...

Klassiker wieder aufleben lassen. Das ist mein neues Ziel. Ich finde, dass die klassischen Kuchen aus Omas Repertoire viel zu sehr in Vergessenheit geraten. Das möchte ich ändern. Denn gerade Omas Kuchen sind doch die besten.

Und sie erinnern uns mit jeder Gabel an unsere Kindheit. Das kann kein Cupcake und auch kein Double-Chocolate-Cookie. Das können nur Marmorkuchen, Streuselkuchen und Co. Und deswegen werdet ihr in den nächsten Wochen den ein oder anderen Klassiker hier auf dem Blog finden.

Los geht's mit dem süßen, knusprigen und einfach nur leckeren Butter-Mandel-Kuchen. Ich garantiere euch, dass ihr euch mit jedem Bissen ein Stückchen mehr an eure Kindheit erinnert. Probiert es aus und schwelgt mit diesem köstlichen Butter-Mandel-Kuchen in Erinnerungen. Ich wünsche euch einen schönen, ruhigen Sonntag mit viel Kuchen!

Der neue Trendkuchen?

Ich wollte wissen, wieso plötzlich jeder Galettes backt und habe es ausprobiert. Jetzt verstehe ich, wieso sich Galettes zum neusten Backtrend entwickeln. Ihr noch nicht? Dann will euch das mal kurz erklären und euch ein Rezept nahelegen.

Galettes sind nicht nur einfach und schnell zu backen, sie schmecken auch richtig lecker. Man braucht keine Backform, sondern nur ein simples Backblech. Ihr formt die "Backform" nämlich aus dem Mürbeteig. Sehr praktisch, oder? Ein weiterer Vorteil ist die Variabilität. Ihr könnt die Galette mit jeder Obstsorte belegen, die ihr mögt (und die nach dem Backen noch schmeckt...). Ein paar Nüsse oder Streusel als Topping und fertig ist euer Obstkuchen. 

Mehr zur Galette und natürlich mein dazugehöriges Rezept für eine superleckere Nektarinen-Pfirsich-Galette mit Orangen-Streuseln findet ihr hier. Einfach klicken und schnell backen. Perfekt für den kleinen Kuchenhunger zwischendurch. Viel Spaß beim Backen und einen süßen Sonntag für euch!

Heute mal ohne Backen!

Backen bei 30 Grad im Schatten? Nein danke! Aber deswegen auf Kuchen verzichten? Auf gar keinen Fall!

Dafür gibt es ja Kühlschranktorten. Und weil ich Käsekuchen und Himbeeren liebe, gibt es einen superleckeren Himbeer-Käsekuchen aus dem Kühlschrank. Ganz ohne Backen, aber mit richtig viel Lecker! Denn im Sommer muss der Backofen einfach manchmal ausbleiben. Und der Cheesecake aus dem Kühlschrank schmeckt noch dazu wunderbar erfrischend an einem heißen Sommertag. 

Was gibt's an warmen Tagen also besseres, als einen Kuchen ohne Backen? Richtig - nichts! Und deswegen habe ich für euch nach einem guten Kühlschrankkuchen-Rezept gesucht und auch eins gefunden. Bei Miss Blueberrymuffin hab ich es entdeckt. Etwas abgewandelt ergibt es mein Rezept für einen fruchtigen, cremigen, leckeren, erfrischenden Raspberry Cheesecake. Mit wenig Aufwand und vor allem mit wenig Hitze, zaubert ihr diesen Käsekuchen im Handumdrehen.

Also ran an die Rührschüssel und viel Spaß beim "Backen"!